ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: April 2019

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 15.04.2019, Heft 02, Seite 128, ZOE1300724
OrganisationsEntwicklung > Ortmanns Ordnung > Aufsatz

Kolumne: Gewaltenteilung in Organisationen

Prof. Günther Ortmann

Prof. Günther Ortmann, Professor für Führung an der Universität Witten/Herdecke, Kontakt: ortmann@hsu-hh.de

Merkwürdig, dass man kaum oder gar nicht darüber stutzt, dass in Unternehmen, anders als im Rechtswesen, die Rollen des «Gesetzgebers», des «Anklägers» und des «Richters» von ein und derselben Person wahrgenommen werden – vom Vorgesetzten. Und nicht nur das, sondern die Manager sind auch noch Nutznießer in allen diesen Rollen, angereizt durch Entgelt-, Bonus- und Karrieresysteme, die ihre Interessen sogar systematisch mit ihren «Fällen» verknüpfen sollen. Im Falle von Richtern an Gerichten würde man von Befangenheit sprechen. Es wäre ein bisschen wie beim Dorfrichter Adam in Kleists Zerbrochnem Krug, der ja über eine Tat – das Zerbrechen des Krugs – zu Gericht sitzt, die er selbst begangen hat. Der allerdings leidet immerhin an seinem Los:

Mir träumt’, als hätt ein Kläger mich ergriffen,

Und schleppte vor den Richtstuhl mich; und ich

Ich säße gleichwohl auf dem Richtstuhl dort,

Und schält‘ und hunzt‘ und schlingelte mich herunter,

Und judiziert den Hals ins Eisen mir.

Derlei Sorgen

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top