ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: April 2019

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 15.04.2019, Heft 02, Seite 117, ZOE1300716
OrganisationsEntwicklung > Bücher > Rezension

Die Agile Organisation

Karsten Trebesch

Karsten Trebesch (KT), Trebesch & Asociados, Beratung für Unternehmensentwicklung und Veränderungsmanagement; Mitbegründer der ZOE

E-Mail: trebesch@trebesch-asociados.de

Andreas Slogar, Die Agile Organisation, Hanser 2018, 449 Seiten, Euro 42, E-Book: Euro 33.99

«Am besten beschreibt der Werkzeugschrank eines Handwerkers die Qualität und das Potenzial von laCoCa-Modell und -Methode und die damit mögliche, strukturierte Herangehensweise»

Dies ist eine umfangreiche und praxisorientierte Einführung in agile Vorgehensmodule im Kontext des laCoCa (lean and agile Cooperation and Capability) Denkmodells und dazugehörigen Rahmenstrukturen.

Die Einleitung kann man nicht eben so querlesen, indem man sich der Schlagwörter bedient, sondern es ist erforderlich, große Teile des Buches zu studieren, je nach Anwendungsgebiet, was gerade wichtig ist. Faszinierend an dem Buch ist, dass der Autor, ein international erfahrener Manager und Berater, immer wieder die Philosophie des Handelns und der Konzeptionierung als Hintergrundfolie einlegt. Hier werden Erkenntnisse der Sozial- und Management-Wissenschaft sehr deutlich. Der Leser sollte sich also auf erkenntnistheoretische Begründungen einlassen.

Agilität ist die Fähigkeit eines komplexen Systems, beispielsweise eines Unternehmens, sich unmittelbar auf Veränderungen der auf sie einwirkenden Umwelt anzupassen. Das Konzept stammt aus der IT, wo man immer mehr Effizienzverluste im traditionellen Projektmanagement erkannte. Man ging dazu über, diese Systeme zu enthierarchisieren und kleine systembezogene eigenständige Einheiten mit verschiedenen Funktionen in den Arbeitsphasen zu trennen. Die Grundideen sind also an das systemische Konzept (strukturelle Kopplung) angelehnt und es gab Entwicklungsstufen wie das Prototyping. Scrum sind agile Vorgehensmodelle, je nach den unterschiedlichen Anforderungen, beziehungsweise Gestaltungsnotwendigkeiten.

Dieses Buch ist nicht in Stunden konsumierbar, sondern verlangt eine intensive Lektüre. Dann wird man Experte in diesem Feld und nicht nur Schlagwortanwender. Agilität ist mehr als ein Modetrend, sondern die Initialisierung eines Paradigmenwechsels in der Organisation bzw. im Management. (KT)

Top