ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: April 2019

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 15.04.2019, Heft 02, Seite 25 - 30, ZOE1300636
OrganisationsEntwicklung > Reflexion > Aufsatz

Machbar und sinnvoll!?

Austausch zu Selbstorganisation in der Konzernwelt

Kerstin Friederike Schultz / Tanja Wessendorf

Kerstin Friederike Schultz

Co-Lead der Community «Konzernaustausch Selbstorganisation». Kontakt: kerstin.f.schultz@t-online.de

Tanja Wessendorf

Co-Lead der Community «Konzernaustausch Selbstorganisation». Kontakt: wessendorftanja@gmail.com

Wie geht Selbstorganisation in Konzernen? Der Austausch zu dieser Frage war das Motiv für die Gründung einer unternehmensübergreifenden Community. Die beiden Co-Leads des Netzwerks «Konzernaustausch Selbstorganisation» skizzieren die Schwerpunktthemen und gehen dabei auf die vielseitigen Beweggründe und unterschiedlichen Herangehensweisen an das Thema Selbstorganisation ein.

Artikel-Inhalt

  • Verschiedenste Erfahrungen, identische Kernfragen
  • Aller Anfang ist schwer: Die Einführung von Selbstorganisation
  • Führungskräfte als Treiber oder Getriebene?
  • Ohne Mitarbeitende geht es nicht
    • Faktor 1: Kommunikation der Motive
    • Faktor 2: Beteiligung der Mitarbeitenden
    • Faktor 3: Unterstützung und Befähigung der Mitarbeitenden
  • Ausblick

Im Frühjahr 2017 begeben sich zwölf Vertreter mehrerer deutscher Konzerne auf eine Reise in ungewisses Neuland. Ihr Ziel: Eine Community zu gründen, die es ermöglicht, sich im aufkommenden Zukunftsthema neuer agiler Organisationsformen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Holacracy, das Spotify Modell und Kollegiale Führung sind zu diesem Zeitpunkt diskutierte Selbstorganisationsmodelle, die an Bedeutung gewinnen und vor allem in Grown-ups und Start-ups bereits praktiziert werden. Deren Vorgehensweisen sowie Erfahrungen sind für die «Konzernler» jedoch nicht eins-zu-eins auf ihre Heimatunternehmen übertragbar.

Dieser Umstand motiviert die Gründer sich zu vernetzen. Hierbei stellen sie fest, dass in einigen Konzernen bereits Experimente mit Selbstorganisation laufen, das passende Forum für einen Erfahrungsaustausch jedoch fehlt. Die Idee eines Netzwerkes ist geboren und allein die Aktivierung persönlicher Kontakte zeigt, in vielen Unternehmen gibt es Praktiker mit Interesse an Austausch

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top