ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Januar 2019

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 15.01.2019, Heft 01, Seite 128, ZOE1290895
OrganisationsEntwicklung > Ortmanns Ordnung > Aufsatz

Kolumne: Besser, am besten, pareto-optimal

Prof. Günther Ortmann

Prof. Günther Ortmann, Professor für Führung an der Universität Witten/Herdecke, Kontakt: ortmann@hsu-hh.de

Was stört mich an der schönen Idee einer besseren Zukunft? Auf der Hand liegt, dass sie, so allgemein gehalten, zwei Fragen übergeht: «Besser in welcher Hinsicht?» und «Besser für wen?». Gibt «Veränderung zum Nutzen aller» eine Antwort auf beide Fragen? So könnte man es sehen, so sehen es Viele. Die Vielfalt möglicher Hinsichten scheint in der Vielfalt individueller Nutzen gewahrt und das «Für wen?» einer allseits befriedigenden Antwort zugeführt: «für alle». Der Haken an der Sache ist, dass, wie jeder weiß, individuelle Nutzenvorstellungen zu divergieren und gar zu konfligieren pflegen, und dass der Ausweg in die Aggregation (Summation) der individuellen Nutzen mangels kardinaler Messbarkeit der Nutzen verstellt ist. (Zur Erinnerung: Gewicht ist kardinal messbar, nämlich in Kilogramm, und man kann addieren und subtrahieren. Im Falle ordinaler Messung, welche lediglich eine Rangordnung liefert, wie etwa bei Schulnoten, geht das nicht. Eine Zwei ist nicht doppelt so gut wie eine Vier. So

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top