ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Januar 2019

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 15.01.2019, Heft 01, Seite 71 - 74, ZOE1290842
OrganisationsEntwicklung > Reflexion > Aufsatz

Personalauswahl im Top Management

Irrtumswahrscheinlichkeiten begrenzen

Dr. Cornelia Edding / Dr. Philine Erfurt Sandhu

Dr. Cornelia Edding

Beraterin und Coach. Kontakt: c.edding@tops-ev.de

Dr. Philine Erfurt Sandhu

Akademische Leitung des Zertifikatsprogramms «Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten», Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Kontakt: philine.erfurtsandhu@hwr-berlin.de

«Da haben wir mal schön Kaffee getrunken und mit der Headhunterin ein wenig geplaudert...» – so das Vorstandsmitglied eines großen Unternehmens über die Auswahl eines neuen Vorstandsmitglieds (s. Edding 2017). Nicht umsonst hat die Personalauswahl an der Unternehmensspitze keinen guten Ruf. Wie kann das Niveau der Auswahl neuer Vorstandsmitglieder in der Praxis angehoben werden? Erfolgsentscheidend ist ein kooperativer Prozess – sowohl unter den Auswählenden, als auch im neu zusammengesetzten Vorstandsgremium.

Artikel-Inhalt

  • Beliebigkeit in den Auswahlprozessen
  • Vorschläge und Leitfragen für den Auswahlprozess
  • 1. Die Suche
  • 2. Die Entscheidung
  • 3. Das Onboarding
  • Ein Plädoyer für Kooperation und Lernbereitschaft

In Unternehmen der deutschen Privatwirtschaft ist es das Privileg und die formale Pflicht des Aufsichtsrats, die Mitglieder des Vorstands auszuwählen. Die Auswahl ist für den Unternehmenserfolg von hoher Bedeutung. Schon seit den 1980er Jahren ist hinlänglich bekannt, dass die Zusammensetzung des Top Management Teams durch seine hohe Gestaltungsmacht Einfluss auf den Unternehmenserfolg ausübt (Hambrick & Mason 1984). Gleichzeitig stehen Top Management Teams derzeit unter massivem Druck. Die Anforderungen an die Spitzenführungskräfte sind hoch, um das Unternehmen erfolgreich durch die digitale Transformation zu navigieren. Für diesen Wandel müssen Top Management Teams mit einer Bandbreite an Kompetenzen und Erfahrungen gut aufgestellt sein.

Angesichts dieser Herausforderungen wäre zu erwarten, dass die Auswahl neuer Vorstandsmitglieder und Spitzenführungskräfte sorgfältig und kritisch erfolgt. Die Praxis zeigt jedoch, dass die Auswahl, überspitzt gesagt, einer Lotterie gleicht. Zumindest

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top