ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Oktober 2018

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 15.10.2018, Heft 04, Seite 27 - 28, ZOE1282140
OrganisationsEntwicklung > Reflexion > Aufsatz

Wahre Selbsttäuschung

Weshalb das mit der Wahrhaftigkeit nicht so einfach ist

Winfried Berner

Winfried Berner

Diplom-Psychologe, Gründer und Inhaber von Die Umsetzungsberatung. Kontakt: w.berner@umsetzungsberatung.de

Artikel-Inhalt

  • Lügen mit perfekter Wahrhaftigkeit
  • Wahrhaftigkeit und Selbsttäuschung
  • Evolutionsbiologischer Nutzen der Selbsttäuschung
  • Dank Selbsttäuschung wahrhaftig lügen?

Zwei Uhr nachts. Die Vorstandsvorsitzende findet vor Sorge, dass die neue Geschäftsstrategie doch nicht so gut einschlagen wird wie es die Berater von McRoland versprochen haben, keinen Schlaf. Soll sie ihre Bedenken bei der Betriebsversammlung am kommenden Morgen offen ansprechen und so der Wahrhaftigkeit die Ehre geben?

Das wäre ohne Zweifel sehr authentisch – ob es dem Unternehmen helfen würde, das Beste aus der neuen Strategie zu machen, darf bezweifelt werden. Wenn die oberste Chefin ihre Unsicherheit so offen zeigt, gibt sie den Zweifeln zusätzliche Nahrung, die in der Führungsmannschaft ohnehin vorhanden sind – und schwächt so die Entschiedenheit, mit der die Veränderungen umgesetzt werden. Halbherzigkeit ist der Tod jeder Strategie.

Da die Zukunft ungewiss ist, ist jede Zukunftsstrategie mit Unsicherheit behaftet. Das spüren ihre Protagonisten mehr oder weniger deutlich: Ihre Sorgen sind in diesem Sinne «normal» und kein Alarmsignal, eher ein Zeichen, dass sie noch im Kontakt mit

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top