ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Oktober 2014

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 01.10.2014, Heft 04, Seite 16 - 37, ZOE0671893
OrganisationsEntwicklung > Gespräch > Schwerpunkt > Aufsatz

Tatsächlich anders?

Frauen in Führung und Change Management - Eine weibliche/männliche Sicht auf Führung und Veränderung

Felicitas von Kyaw / Eleni Strati / Britta Seeger / Christian M. Böhnke

Die Kurzinterviews mit Frauen in Change- und Führungsverantwortung schildern persönliche Eindrücke zu weiblicher Führungs- und Change Management-Kompetenz.

Tatsächlich anders? Eine weibliche Sicht auf Führung und Veränderung Felicitas von Kyaw Director HR BU Sales, Vattenfall Continental/UK Kontakt: felicitas.vonkyaw@vattenfall.de OE: Wenn Sie auf die von Ihnen geleiteten Veränderungspro jekte im Bereich Diversity Management blicken. Was waren für Sie die größten Herausforderungen und Hürden und mit wel chen zentralen Vorgehensweisen/Methoden/Mindsets konn ten Sie diesen begegnen? von Kyaw: 2011 hat sich mein schwedischer Arbeitgeber in länderübergreifenden Strukturen neu aufgestellt. Dies gab einen wesentlichen Anstoß für das Thema Vielfalt in allen sei nen Facetten. Neben der Internationalisierung, die verschiede ne Sichtweisen, Lebenswelten und Erfahrungswerte mit sich bringt, ist das Thema Gender Diversity ein relevanter Aspekt von Vielfalt. Die schwedische Kultur hat hier einen großen Ein fluss, und unsere schwedische Muttergesellschaft eine posi tive Vorbildfunktion, gerade für das Thema Frauen und spezi ell Frauen in Führungspositionen.

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top