ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Juli 2013

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 01.07.2013, Heft 03, Seite 23 - 33, ZOE0600467
OrganisationsEntwicklung > Reflexion > Schwerpunkt > Aufsatz

Wie funktioniert Führungskräfte-Coaching?

Gefährten des Wandels - Coaching im Change Management - Orientierungshilfe für ein unübersichtliches Beratungsfeld

Brigitte Winkler / Gesche Lotzkat / Isabell Welpe

Dr. Brigitte Winkler, Partnerin bei A47 Consulting, Beratung für Unternehmensentwicklung und Managementdiagnostik in München und Redakteurin der Zeitschrift Organisations Entwicklung Kontakt: brigitte.winkler@a47consulting.de

Dipl.-Psych. Gesche Lotzkat, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Strategie und Organisation, Technische Universität München Kontakt: g.lotzkat@tum.de

Prof. Dr. Isabell M. Welpe, Lehrstuhl für Strategie und Organisation, Technische Universität München Kontakt: welpe@tum.de

Wer erstmals in Kontakt mit dem Coaching-Markt und seinen Akteuren kommt, verliert schnell den Überblick angesichts unzähliger Verbände, Zertifizierungen, Ausbildungs- und Coachinganbietern. Der Beitrag erläutert die Ist-Situation und beleuchtet den Forschungshintergrund, die Evaluationsmöglichkeiten sowie die Wirkfaktoren von Coaching und dessen Einsatz in Veränderungssituationen.

Externes Führungskräfte-Coaching in Veränderungssituationen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der folgende Überblick zum aktuellen Coaching-Markt und seinen Akteuren verdeutlicht jedoch dessen Unübersichtlichkeit. Diese führt zu Unsicherheiten, wie die Wirksamkeit von Coaching eigentlich einzuschätzen ist. Wie können Unternehmen den Erfolg von Coaching messen? Welche wissenschaftliche Evidenz gibt es bislang dazu, was Coaching tatsächlich wirksam und erfolgreich macht? Und wie können personenzentrierte Coaching-Maßnahmen Veränderungsprozesse wirkungsvoll unterstützen? Geht es Ihnen auch so? Jeden Tag erhalten wir Newsletter, Publikationsankündigungen und eine Fülle von Informationen zum Thema Führungskräfte-Coaching. Ist das ein Zeichen dafür, dass der Coaching-Markt boomt? In den letzten zehn Jahren gewann Coaching an Bedeutung (Gross & Stephan 2012; Kühl 2008a) und wurde zunehmend von Unternehmen nachgefragt (Fritsch & Middendorf 2013). Da die Komplexität sowie der Wettbewerbsund (Veränderungs-)Druck

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top