ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: April 2005

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 01.04.2005, Heft 02, Seite 62 - 69, ZOE0300335
OrganisationsEntwicklung > Führungstheorie > Schwerpunkt > Aufsatz

Wer rechnet schon mit Führung?

Dirk Baecker

Dass sie ein ganz entscheidender Faktor sei, wird allgemein behauptet: die Rede ist von der Führung. Doch worum handelt es sich bei Führung im Unterschied zum Managen. Dirk Baecker entwickelt eine Führungstheorie mit soziologischen, systemtheoretischen und formtheoretischen Mitteln. Kein Beitrag für flüchtiges Lesen.

Führungstheorie Führung ist ein sperriger Sachverhalt. Zu sehr haben wir uns in allen entscheidenden Punkten angewöhnt, Führungsfragen als Sachfragen auszuweisen, um sie gleichsam durch sich selbst zu beantworten. Soziale Leistungen der Führung werden dabei ausgeblendet und Restprobleme durch die Erzeugung von Zeitdruck gelöst. Meist lässt man Fragen der Führung auf sich beruhen, beschäftigt sich statt dessen mit Fragen des Managements und glaubt, auf diese Art und Weise eine eher rätselhafte Ressource in Reserve zu haben, auf die man immer dann zurückgreifen kann, wenn Aussergewöhnliches ansteht. Dirk Baecker Wer rechnet schon mit Führung? D er vorliegende Beitrag macht dieses Spiel zum Teil mit. Er verfolgt die These, dass die rätselhafte Ressource der Führung die Gesellschaft selber ist. Er versteht sich als Versuch einer Führungstheorie mit soziologischen, systemtheoretischen und formtheoretischen Mitteln. Die Theorie steht dabei ebenso auf der Probe wie der Gegenstand, dem sie gilt.

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top