ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: April 2005

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 01.04.2005, Heft 02, Seite 24 - 33, ZOE0300331
OrganisationsEntwicklung > Beitrag > Schwerpunkt > Aufsatz

Wie Szenarien die strategische Unternehmenssteuerung balancieren

Katja Gottschalk / Michael Steinbrecher

KATJA GOTTSCHALK, spezialisiert sich derzeit auf Controlling-Projekte im öffentlichen Sektor Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Fasanenstrasse 87 D-10623 Berlin Fon 0049-1888 401-8292 Fax 0049-1888 10 401-8292 E-Mail: katja.gottschalk@bbr.bund.de

DR. MICHAEL STEINBRECHER, Leiter des Fachgebiets Systeme und Methoden der Forschungsgruppe Gesellschaft und Technik der DaimlerChrysler AG Alt-Moabit 96 A D­10559 Berlin Fon 0049-30-39982-307 Fax 0049-30-39982-108 E-Mail: Michael.Steinbrecher@ DaimlerChrysler.com

Die Balanced Scorecard als Ansatz zur Strategieumsetzung und die Szenario-Methode als Technik zur Entwicklung strategischer Ziele lassen sich sinnvoll verknüpfen. K. Gottschalk und M. Steinbrecher führen aus, wie sich die beiden Konzepte verzahnen lassen und was bei der organisatorischen Umsetzung zu berücksichtigen ist.

Das Bedürfnis in Unternehmen nach langfristiger Orientierung und strategisch ausgerichteten Planungsund Controllingmethoden ist ungebrochen. Gefragt sind vor allem konkrete, praxisnahe Instrumente, die einerseits schnell und problemlos zu «implementieren» sind, andererseits aber dem Management auch zuverlässige Hilfestellung bei der Bewältigung der allgegenwärtigen Komplexität bieten. Einer der Ansätze, die diesem Anspruch glauben gerecht zu werden, ist die Balanced Scorecard. Sowohl konzeptionelle Defizite als auch Erfahrungen aus der Praxis deuten jedoch darauf hin, dass dieser Ansatz zuvor einer methodisch gestützten Strategieentwicklung bedarf, um als Steuerungsinstrument tatsächlich wirksam zu werden. Die Ausführungen des nachfolgenden Artikels versuchen aufzuzeigen, dass dieses Ziel durch die strukturelle Kopplung des Balanced-Scorecard-Ansatzes mit der Szenario-Methode erreicht werden kann. Katja Gottschalk, Michael Steinbrecher Wie Szenarien die strategische Unternehmenssteuerung

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top