ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Juli 2004

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 01.07.2004, Heft 03, Seite 88 - 95, ZOE0300288
OrganisationsEntwicklung > Galerie > Aufsatz

Klassiker der Organisationsforschung

Karl E. Weick

KARL E. WEICK, Professor of Organizational Behavior and Psychology am Rensis Likert College der University of Michigan University of Michigan Ann Arbor USA.48109 Michigan Fon 001-734-7631339 Fax 001-734-9368716 E-Mail: KarlW@umich.edu

Mit diesem Beitrag über Karl E. Weick setzen wir die Galerie «Klassiker der Organisationsforschung» fort, die in Heft 4/02 mit James G. March begonnen wurde und in Heft 3/03 mit Nils Brunsson fortgesetzt wurde. Ziel dieser Reihe ist es, Ihnen in konzentrierter Form einige Klassiker mit Ihren Kernideen vorzustellen. Hierbei haben wir Ideen im Sinn, die zeitlos sind, mit hin also die Moden des Organisierens überdauert haben, und dabei auch noch viele der vermeintlich neuen Erkenntnisse alt aussehen lassen. Klassiker der Organisationsforschung (3) Karl E. Weick D as Magazin «Fast Company» titelte einst in einem Artikel über Karl E. Weick: «The Smartest Business Thinker You've Never Heard Of» und spielte damit auf den wenig sichtbaren, aber bedeutenden Einfluss Weicks auf gängige Management-Konzepte an.1 In der Organisationsforschung wäre diese Überschrift sicherlich fehl am Platze. Wer sich wissenschaftlich mit Organisationen beschäftigt, wird zumindest den Namen schon gehört haben. Seine

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top