ZOE
Zeitschrift Organisations Entwicklung
Stand: Oktober 2002

In 'Meine Akten' einfügen

ZOE vom 01.10.2002, Heft 04, Seite 1 - 65, ZOE0300185
OrganisationsEntwicklung > Galerie > Aufsatz

Klassiker der Organisationsforschung(1)

James G. March

JAMES G. MARCH, geboren 1928 in Cleveland/Ohio, Professor Emeritus of Management, Higher Education, Political Science and Sociology, Stanford University. zuletzt: Professor of Management an der Stanford University Graduate School of Business. E-Mail: march@leland.stanford.edu

Mit der aktuellen Ausgabe startet eine Reihe, in der ausgewählte Organisationsforscher vorgestellt werden. Ziel dieser Reihe ist es, Ihnen in konzentrierter Form einige Klassiker mit ihren Kernideen vorzustellen. Hierbei haben wir Ideen im Sinn, die sich nicht nur als zeitlos herausgestellt und die Moden des Organisierens überdauert haben, sondern die viele der vermeintlich neuen Erkenntnisse alt aussehen lassen. Ein Grossteil der Modethemen ­ sei es Kultur, Lernen, Wissen, Strategie oder jetzt Vertrauen ­ ist von den Klassikern schon aufgegriffen worden. Zugegeben, nicht so reisserisch formuliert und nicht auf zehn goldene Regeln reduziert, dafür vermitteln sie eine Vorstellung von der real erfahrbaren Komplexität in Organisationen. Gerade in Zeiten, in denen die permanenten Revolution ausgerufen und der andauernde Wandel eingefordert werden, erscheint es uns als fruchtbarer, ein wenig inne zu halten und den Problemen grundsätzlicher nachzugehen. Wer den Umweg über die Theorie wagt, kann

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top